Ersteinschätzung in der Notaufnahme

Bild des Benutzers Jörg Krey

Ersteinschätzung in der Notaufnahme - ein Begriff, den es vor 2001 nicht gab. In den Arbeiten im "Programm ZNA" im damaligen LBK Hamburg (Landesbetrieb Krankenhäuser Hamburg - Anstalt öffentlichen Rechts, dem Vorläufer der heutigen Asklepios Kliniken Hamburg) kam die Erkenntnis auf, dass wir künftig eine "Triage" in den Notaufnahmen brauchen werden. Allerdings sollte der Begriff "Triage" vermieden werden, da mit ihm oft die Triage aus der Militär- und Katastrophenmedizin assoziiert wird. Daher der seinerzeit neue Begriff der "Ersteinschätzung (der Behandlungsdringlichkeit) in der Notaufnahme". Mittlerweile hat sich (spätestens mit dem Beschluss des "Gemeinsamen Bundesausschusses (GBA)" aus April 2018) diese Bezeichnung in Deutschland, Österreich und darüber hinaus etabliert. Er ist fast regelhaft mit dem Manchester-Triage-System assoziiert, das liegt daran, dass mit der EInführung des Begriffes auch die Entscheidung für den Einsatz des MTS fiel.

Die folgenden Seiten werden in Kürze alles zum MTS und dessen Implementierung darstellen.