Skip to Content

Was ist Ersteinschätzung

Ersteinschätzung oder Triage?

Ersteinschätzung beschreibt das Instrument zur Abschätzung der Behandlungsdringlichkeit, mit dem qualifiziert eine Behandlungsreihenfolge in der Notaufnahme festgelegt wird. Sie muss die individuellen Sorgen und Beschwerden des Patienten berücksichtigen, das Ergebnis muss schnell kommunizierbar sein. Daher kann diese Abschätzung nicht “aus dem Bauch heraus” geschehen, sondern sie bedarf eines strukturierten Instrumentes.

Der Begriff “Ersteinschätzung” wurde (2001 in Hamburg) bewusst gewählt, um diese klinische Anwendung von der präklinischen Triage abzugrenzen. Bei letzterer werden immer auch Patienten von der Behandlung ausgeschlossen oder langfristiger zurückgestellt, bei der klinischen Ersteinschätzung geht es um die Bildung einer Reihenfolge und nicht die Ausgrenzung von Patienten.

Für den klinischen Alltag gibt es grundsätzlich verschiedene Instrumente hierfür, wir haben uns für das Manchester Triage System (MTS) entschieden, weil es am besten für den Einsatz in unserem Gesundheitssystem geeignet ist. Diese Seiten beschreiben das Manchester Triage System, aber auch die Alternativen und erlauben es somit, dass der Besucher sich sein eigenes Bild machen kann.

Dabei ist Ersteinschätzung nicht nur die Einordnung der Behandlungsdringlichkeit des Patienten, vielmehr ist es auch

  • Instrument der Qualitätssicherung
  • Instrument des Risikomanagements
  • Instrument zur Initiierung des Behandlungsprozesses
  • Instrument zur rechtlichen Absicherung aller am Behandlungsprozess Beteiligten
  • Instrument zur Personalbemessung
  • ...

Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen und zeigt die Bedeutung der Entscheidung für die Einführung einer standardisierten Einschätzung der Behandlungsdringlichkeit.



book | by Dr. Radut